Robert Davidson

Bariton
Stacks Image 2
Robert Davidson wurde in Mannheim geboren, wo er bereits von Kindesalter an in zahlreichen Produktionen des Nationaltheaters auf der Bühne stand. Ersten Gesangsunterricht erhielt er in seiner Heimatstadt von KS Michael Davidson. Derzeit studiert er am Mozarteum in Salzburg bei Prof. Michèle Crider. Meisterkurse besuchte er bei KS Harald Stamm, KS Hans Sotin, Scott MacAllister und Markus Eiche.

2010 sang der junge Bariton in J.S. Bachs Matthäus Passion die Partie des Jesus unter Leitung von Prof. Barbara Bonney und im Sommer wirkte er als Sänger in der Tischgesellschaft des Jedermann bei den Salzburger Festspielen mit. Am Mozarteum verkörperte Robert Davidson bisher den Leporello in W.A. Mozarts Don Giovanni und die Hauptrolle in Dark Waters von Ernst Krenek, sowie den Luka in William Waltons The Bear. Nachdem Robert Davidson 2010 den Vorsingwettbewerb der Jeunesses Musicales Deutschland gewann, wurde er ausgewählt im Juli 2011 an der Oper Schloss Weikersheim den Don Alfonso in Mozarts Cosi fan tutte unter der Leitung von Bruno Weil und der Regie von Beverley Blankenship zu singen. Im Herbst 2011 sang er den Don Carissimo in La Dirindina von Domenico Scarlatti am Mozarteum und im März 2012 stand er wieder als Dulcamara in L’elisir d’amore (Donizetti) dort auf der Bühne. Zukünftige Projekte sind das Brahms Requiem in Mannheim, das Weihnachtsoratorium in Sofia, Bulgarien, sowie die Titelpartie in Mozarts Le nozze di Figaro, der Kaiser Overall in Viktor Ullmans Der Kaiser von Atlantis und Figaro in Rossinis Il Barbiere di Siviglia. Konzerte gab er bisher u.a. in den USA, Slowenien, Italien, Deutschland und Österreich
.

Im Oratorienfach ist der junge Bariton im November 2012 im Brahmsrequiem in Mannheim und im Dezember 2012 im Weihnachtsoratorium in Sofia zu hören.